Notice: Undefined index: string in /var/www/stefan/howtux.de/htdocs/article.php on line 49

Notice: Undefined index: settings in /var/www/stefan/howtux.de/htdocs/article.php on line 61
Home / Der Linux Kernel / Kernel Kompilieren nach Debian Art

Kernel Kompilieren nach Debian Art

Kategorie: Der Linux KernelErstellt: 02.10.2007 - 23:58 Geändert: 26.11.2007 - 13:16
Autor: Stefan Abu Salah
0Das Kompilieren und die Handhabung eines Kernels unter Debian wird durch Verwendung von make-kpkg erleichtert. make-kpkg erstellt aus Kernelquellen Debianpakete, welche sich einfach installieren und deinstallieren lassen.

Zunächst müssen mit folgendem Befehl die benötigten Pakete installiert werden, falls dies nicht bereits der Fall ist:
Folgende Pakete müssen installiert werden:

$ apt-get install kernel-package libc6-dev gcc debianutils make libncurses5-dev


Jetzt entpackt man einen Kernel z.B. nach /usr/src/kernel-source-VERSION, wechselt in dieses Verzeichnis, konfiguriert den Kernel wie gewohnt mit make menuconfig, make xconfig oder make config, und startet dann mit
Kompilation starten:

root@howtux:/usr/src/linux$ make-kpkg kernel_image --revision meinkernel.01

den Kompiliervorgang.

Wenn der abgeschlossen ist, kann man als root mit
Installieren des neuen Kernels:

root@howtux:/usr/src/linux$ dpkg -i /usr/src/kernel-image-VERSION_meinkernel.01_i386.deb

den Kernel wie gewohnt installieren.

Zusatz-Module wie ALSA, LM-Sensors, Nvidia lassen sich mit module-assistant nachinstallieren.
Verwenden des module-assistant:

root@howtux:/usr/src/linux$ m-a list nvidia

root@howtux:/usr/src/linux$ m-a a-i nvidia


Tipps: in /boot/config.VERSION liegt die Konfiguration des installierten Kernels. Wird diese nach /usr/src/kernel-source-VERSION/.config kopiert, braucht man mit make oldconfig nur noch die neu hinzugekommenen Optionen auswählen.
Bei Bedarf baut m-a fakesource den ursprünglichen Kernel-Quellcode nach (mehr oder weniger).
Jetzt sollten Sie eine initial-Ramdisk anlegen und entsprechend der jeweiligen Anleitung ihren Bootloader (grub, lilo, ...) anpassen:

root@howtux:/boot$ mkinitramfs -o /boot/initrd-NEW_VERSION NEW_VERSION

Nach einem Neustart sollte Ihr neuer Kernel auswählbar im Bootmenü stehen und anstandslos starten.


Notice: Undefined variable: urli in /var/www/stefan/howtux.de/htdocs/classes.php on line 240
Bookmark auf del.icio.usBookmark auf Mister WongBookmark auf BlinklistBookmark auf GoogleBookmark auf LinkarenaBookmark auf YiggBookmark auf FolkdBookmark auf Yahoo
Home / Der Linux Kernel / Kernel Kompilieren nach Debian Art
simplum