Notice: Undefined index: string in /var/www/stefan/howtux.de/htdocs/article.php on line 49

Notice: Undefined index: settings in /var/www/stefan/howtux.de/htdocs/article.php on line 61
Home / Linux Shell-Skripte / Aufbau von Shellskripten

Aufbau von Shellskripten

Kategorie: Linux Shell-SkripteErstellt: 02.10.2007 - 23:58 Geändert: 22.09.2008 - 10:19
Autor: Stefan Abu Salah

Notice: Undefined variable: urli in /var/www/stefan/howtux.de/htdocs/functions.php on line 96
0Insbesondere wenn gewisse Aufgaben immer wieder anfallen, wünscht man sich eine Möglichkeit des Automatisierens von Vorgängen. Genau hierfür gibt es unter Unix/Linux Shellskripte. Shellskripte erlauben es beliebige Shell-Anweisungen in einen logischen Zusammenhang zu bringen und diese bei Bedarf zu starten. Hierbei ist es egal ob Sie dies von Hand machen oder ob Sie dies automatisiert vom System (z.B. jede Nacht um 0 Uhr) machen lassen wollen.
Generell haben Shellskripte den folgenden, schematisch dargestellten Aufbau:file

In der ersten Zeile eines Shellskriptes muss immer der Interpreter angegeben werden. Dieser Interpreter wird zur Ausführung des dann folgenden Anweisungen genutzt. Da wir in den folgenden Beispielen Shellskripte für die bash schreiben wollen sollte hier immer #!/bin/bash stehen.

Beispiel (Aufbau eines einfachen Shellskriptes):

#!/bin/bash
echo "Dies ist mein erstes Shellskript"

Kommentare
Kommentare können die Lesbarkeit von Programmcode stark verbessern. Deshalb sollte man sich selbst und allen anderen, die in den Genuß kommen die Skripte zu bearbeiten, den Gefallen tun reichlich sinnvolle Kommentare einzufügen.
Kommentare kennzeichnet man in Shellskripten mit der Raute (#).


Beispiel (Kommentare in Shellskripten):
#!/bin/bash
...
# Das ist ein Kommentar
# Immer noch Kommentar
...
echo "Dies ist mein erstes Shellskript"

Das Skript ausführen
Um ein Shellskript zu starten müssen Sie es ausführbar machen (chmod). Vergessen Sie nicht, vor dem Namen des Shellskriptes die Zeichen "./" zu stellen, da die Shell ansonsten innerhalb der Ordner sucht die in der Umgebungsvariablen PATH stehen.

Beispiel (Ausführen eines Shellskripts):

stefan@troubadix/home/stefan$ ls -l
...
-rw-r--r-- 1 stefan stefan 35 2006-10-09 16:38 skript.sh
...
stefan@troubadix/home/stefan$ chmod +x skript.sh
stefan@troubadix/home/stefan$ ./skript.sh
Dies ist mein erstes Shellskript
stefan@troubadix/home/stefan$

Alternative
Alternativ zu der soeben vorgestellten Variante ist es auch möglich ein Skript auszuführen ohne es explizit ausführbar (chmod +x) zu machen. Hierfür muss das Skript als Übergabe an eine neue Shell übergeben werden. Der Aufruf bash ./skript.sh führt ebenfalls das Skript aus (jedoch im Kontext dieser neuen Shell).



Notice: Undefined variable: urli in /var/www/stefan/howtux.de/htdocs/classes.php on line 240
Bookmark auf del.icio.usBookmark auf Mister WongBookmark auf BlinklistBookmark auf GoogleBookmark auf LinkarenaBookmark auf YiggBookmark auf FolkdBookmark auf Yahoo
Home / Linux Shell-Skripte / Aufbau von Shellskripten
simplum