Notice: Undefined index: string in /var/www/stefan/howtux.de/htdocs/article.php on line 49

Notice: Undefined index: settings in /var/www/stefan/howtux.de/htdocs/article.php on line 61
Home / Client / Server Dienste / Network File System NFS

Network File System NFS

Kategorie: Client / Server DiensteErstellt: 25.01.2008 - 22:25 Geändert: 19.06.2008 - 17:35
Autor: Stephan Kiener
0Das Network File System ist ein verteiltes Dateisystem das ursprünglich aus der UNIX Welt stammt und wurde von SUN 1985 entwickelt. Durch NFS wird ein transparenter Zugriff auf die Festplatte(n) eines entfernten Rechners ermöglicht.
Es besteht, außer der Zugriffszeiten, kein Unterschied für einen Benutzer, der auf ein lokales oder entferntes Dateisystem zugreift.


In diesem Howto wird eine einfache Implementierung eines NFS Dateisystems beschrieben.


In dieser Anleitung hat der Server die IP-Adresse 192.168.1.11 und der Client die IP-Adresse 192.168.1.5. Die Netzadresse ist 192.168.1.0 mit der Subnetzmaske 255.255.255.0 .


Installation von NFS


Folgende Pakete müssen auf dem Server und dem Client installiert werdern.


Bei debianbasierten Betriebssystemen können die Pakete mit dem Apt-Paketmanager installieren werden.



apt-get install portmap nfs-common nfs-kernel-server

Diese Dienste sollten dann auch auf dem Server bzw. Client neu gestartet werden.

/etc/init.d/portmap restart
/etc/init.d/nfs-common restart
/etc/init.d/nfs-kernel-server restart

Konfiguration Server


Anpassen der Datei /etc/exports
Angnommen Sie wollen das Verzeichnis /home/user/nfsdata auf dem Server, einem Client zur Verfügung stellen.
Dazu sollte die Datei /etc/exports auf dem Server wie folgt editiert werden.

Datei mit "vim" Öffnen

vim /etc/exports

In die Datei sollte folgenden Zeile eingetragen werden.

/home/user/nfsdata 192.168.1.5/24 (rw,async,no_subtree_check,insecure)


Alternativ kann für die IP Adresse auch eine Netzadresse angegeben werden somit bekommen alle Rechner im angegebenen Netz einen Zugriff.
Ein * würde jedem Clientrechner die Berechtigung geben das angegebene Verzeichnis zu mounten.



Nachdem Sie die Datei editiert haben muss der nfs-kernel-server Demon neugestartet werden.



/etc/init.d/nfs-kernel-server restart

Konfiguration Client


Das Verzeichnis soll in diesem Beispiel nach /mnt gemountet werden

mount -t nfs 192.168.1.11:/home/user/nfsdata /mnt

Jetzt sollte der Zugriff auf die Dateien bzw. auf das Verzeichnis "nfsdata" möglich sein.
hallo


Notice: Undefined variable: urli in /var/www/stefan/howtux.de/htdocs/classes.php on line 240
Bookmark auf del.icio.usBookmark auf Mister WongBookmark auf BlinklistBookmark auf GoogleBookmark auf LinkarenaBookmark auf YiggBookmark auf FolkdBookmark auf Yahoo
Home / Client / Server Dienste / Network File System NFS
simplum